Maxi Terminal Hamm: Betreibergesellschaft MTH GmbH gegründet

Die Portalkranbahn des Maxi Terminal Hamm mit 75 Tonnen Tragkraft.
Die Portalkranbahn des Maxi Terminal Hamm mit 75 Tonnen Tragkraft. Lanfer Logistik 2021

Die neu gegründete MTH GmbH dient als Muttergesellschaft für das "Maxi Terminal Hamm", in der die Gesellschafter Lanfer Transporte, Hafen Hamm GmbH, DB Cargo BTT GmbH und Weilke Logistik ihre Interessen bündeln. Als Geschäftsführer wurden Hermann Lanfer (Lanfer Transporte), Maik Rehmer (DB Cargo BTT GmbH) und Jörg Hegemann (Hafen Hamm GmbH) berufen. Auf dem Gelände der Lanfer Logistik in Hamm entsteht das erste öffentliche Terminal für neue 75-Tonnen-Container. Kernstück der Anlage ist die große Portalkranbahn mit der entsprechenden Tragkraft.

Das Lanfer-Areal in Hamm bietet seit jeher optimale Bedingungen für die Chemielogistik. Auf 100.000 m² eröffnen sich hier vielfältige Möglichkeiten, unter anderem mit Reinigungsanlagen für LKW bzw. Tankcontainer sowie einem Misch- und Abfüllzentrum für Lohnfertigung, Produktion sowie Produktmischungen und -veredelung. Direktlademöglichkeiten von Schiffen und Bahnkesselwagen sind vorhanden, ebenso wie zahlreiche Tanks zur Lagerung verschiedenster Produkte. Perfekte trimodale Anbindungen an die Autobahnen A1 und A2 (Straße), den Datteln-Hamm-Kanal (Wasser) und das Gleisnetz des großen Rangierbahnhofs Hamm (Schiene) runden die Stärken des Standorts ab.

Diese Vorteile werden nun noch einmal enorm erweitert. Anfang 2022 wird das "Maxi Terminal Hamm" in den Vollbetrieb gehen und damit wird die Umschlagskapazität (Bahn – Bahn / Bahn – LKW) über vier Anschlussgleise auf 52.000 Container erhöht. In drei Lagerabschnitten wird eine Lagerkapazität von circa 1.200 Tankcontainern mit bis zu sechsstöckiger Lagerung möglich sein. Dort ist für die Zukunft auch eine Gefahrgut- und Gefahrstofflagerung für verschiedenste Produkte geplant.

Links:


weitere Artikel